Ausländerin, arbeitslos und schwanger – Mary


Mary, Ausländerin, ohne Arbeitsplatz und Versicherung. Als sie erfahren hat, dass sie schwanger ist, hatte sie Angst.

„Ich komme aus Sri Lanka und hatte es sehr schwer in Österreich. Als der Schwangerschaftstest positiv war hatte ich große Angst. Ich hatte keine Versicherung, brauchte einen Arbeitsplatz und machte mir auch Sorgen um einen Kindergartenplatz für das Kind. Die Eltern meines damaligen Freundes haben nur von Abtreibung gesprochen, aber ich habe nur an das Kind gedacht und war mir bewusst, dass es genug Hilfe für Mütter gibt. Ich habe mich stark genug gefühlt um das Kind zu bekommen und habe Hilfe angenommen. Heute bin ich mit drei Kindern sehr glücklich.“


<< Videoübersicht